Werbeanzeigen

Rettungssanitäter bedroht

#Wesel (ots)

Am Mittwoch gegen 17.00 Uhr geriet eine 30-jährige Rheinbergerin mit ihrem 32 Jahre alten Freund in Streit.

Das Pärchen hielt sich am Schiffartsamt an der Büdericher Insel auf, da sie dort zelten wollten. Als der 32-jährige Rheinberger nach dem Streit eine Platzwunde am Kopf hatte, rief seine Freundin die Rettung an.

Nachdem zwei Rettungssanitäter eingetroffen waren und dem Rheinberger erklärten, er müsse ins Krankenhaus, packte dieser unter anderem drei Wurfmesser in seinen Rucksack. Daraufhin stellten der 35-jährige Sanitäter aus Borken und der 27-Jährige aus Xanten klar, dass er den Rucksack nicht mitnehmen könne.

Darüber geiet der Rheinberger derart in Wut, dass er die beiden Sanitäter nicht nur übel beschimpfte, sondern auch damit drohte, die beiden abzustechen.

Diese zogen sich daraufhin zurück und riefen die Polizei. Der 32-jährige Rheinberger hingegen setzte sich erst einmal in sein Auto und fuhr weg. Noch während die Kolleginnen und Kollegen mit den beiden Sanitätern sprachen, kam der Rheinberger zurück.

Die Polizisten stellten drei beidseitig geschliffene Wurfmesser und ein Campingmesser sicher. Zudem fanden sie am Ufer der Lippe, wo sich der 32-Jährige vorher aufgehalten hatte, eine Axt.

Da der Rheinberger stark nach Alkohol roch, entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe und die Beamten stellten seinen Führerschein sicher.

Die beiden Rettungssanitäter blieben unverletzt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: