Werbeanzeigen

Richtig gehandelt

#Oranienburg – In der Lehnitzstraße wurde gestern um 15.10 Uhr ein 85-jähriger angerufen. Eine ihm unbekannte Frau am anderen Ende teilte ihm mit, dass sie dringend eine hohe Geldsumme benötige, weil sie etwas kaufen möchte. Als die Frau dem Senior anbot, zu ihm nach Hause zu kommen, wurde das Gespräch beendet. Später wurde Strafanzeige wegen Betruges bei der Polizei erstattet.

Im Hufeisenweg erhielt ein 85-Jähriger gegen 16.20 Uhr einen ähnlichen Anruf einer ihm unbekannten Frau. Auch diese fragte nach Geld (15.000 Euro), um sich bei einer Bank auszulösen. Die Frau stellte sich nicht vor und gab vor, verwandt mit dem Senior zu sein. Der Mann gab zu verstehen, dass er eine solche Summe nicht hat. Danach wurde er nach Schmuck und Gold im Haus befragt, was er beides verneinte. Als der 85-Jährige fragte, wer die Frau sei, antwortete diese nicht. Danach wurde das Gespräch beendet. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Verdachts des Betruges.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: