Rollstuhlfahrer auf U-Bahnsteig geschlagen und beraubt

#Köln (ots)

 

Die Kripo Köln sucht dringend Zeugen, die Angaben machen können zu einem am Montagabend (6. Dezember) auf der Polizeiwache in Ehrenfeld angezeigten Raubüberfall auf einen 57 Jahre alten Rollstuhlfahrer. Der Kölner gab an, gegen 22.30 Uhr auf dem Bahnsteig der U-Bahnhaltestelle Venloer Straße/Ehrenfeldgürtel in sein Handy geschaut zu haben. Zwei etwa 23 – 27-jährige, dunkelhaarige Männer hätten ihn dort zunächst nach einer Zigarette gefragt, was er verneint habe. Daraufhin soll einer der beiden, der eine zerrissene Jeanshose getragen habe, ihn unvermittelt ins Gesicht geschlagen und ihm das Mobiltelefon aus der Hand gerissen haben. Dieser Angreifer sei dann mit seiner Beute in Richtung eines Schnellrestaurants geflüchtet, während sein Komplize in eine Bahn eingestiegen und weggefahren sei. Das Raubopfer blieb unverletzt.

Um Hinweise an das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 wird gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de .

%d Bloggern gefällt das: