Rollstuhlfahrer bei Unfall schwer verletzt

#Berlin – Bei einem Verkehrsunfall in Hakenfelde erlitt ein Rollstuhlfahrer gestern Nachmittag schwere Verletzungen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand befuhr ein 66 Jahre alter Lkw-Fahrer gegen 14.40 Uhr die Neuendorfer Straße in südlicher Richtung, als er kurz vor der Einmündung in die Neue Bergstraße einen Rollstuhlfahrer auf dem Gehweg bemerkte und dann auf Höhe der Einmündung ein dumpfes Geräusch vernahm und sofort abbremste. Der 73-jährige Fahrer des Elektrorollstuhls war – offenbar ohne auf den Verkehr auf der Hauptstraße zu achten – in den Anhänger des Lkw gefahren und in Folge des Zusammenstoßes aus dem Rollstuhl auf die Fahrbahn gestürzt. Der Mann kam mit mehreren Frakturen und schweren Verletzungen im Bereich des Rumpfes in ein Krankenhaus, wo er operiert werden musste. Lebensgefahr soll nicht bestehen. Die noch andauernden Ermittlungen hat ein Fachkommissariat für Verkehrsunfälle der Polizeidirektion 2 (West) übernommen.

%d Bloggern gefällt das: