„Rosamunde Pilcher: Der magische Bus“ im ZDF-„Herzkino“

Die Suche nach einem verschwundenen Gast bringt Reiseveranstalterin Olivia (Isabella Krieger) und Pensionsbesitzer Nicolas (Max Woelky) einander näher. Doch die zarte Liaison steht unter keinem guten Stern. Das ZDF zeigt den Liebesfilm nach Rosamunde Pilchers Kurzgeschichte „Promise of tomorrow“ am Sonntag, 1. Dezember 2019, um 20.15 Uhr im „Herzkino“. Neben Isabella Krieger und Max Woelky spielen in weiteren Rollen Walter Kreye, Jakob Graf, Julie Peasgood, Harald Schmidt und viele andere. Regie führte Marco Serafini nach dem Drehbuch von Susanne Hertel.

Obwohl ihre Freunde ihr eindringlich davon abgeraten haben, macht sich Olivia selbstständig: Sie bietet Themen-Rundreisen mit einem Vintage-Bus an. Doch die Probleme lassen nicht lange auf sich warten. Schon bei der ersten Tour meldet das gebuchte Luxushotel einen Wasserschaden. So landet die Reisegruppe in der Pension von Nicolas. Die Reise scheint fürs Erste gerettet, bis Arthur Talbot (Walter Kreye), der älteste Teilnehmer, spurlos verschwindet. Bei der Suche nach dem Verschwundenen kommen sich Olivia und Nicolas näher. Was beide nicht ahnen: Arthur geht es bestens. Er hat die Chance genutzt, um sich aus seinem Leben zu stehlen.

„Rosamunde Pilcher: Der magische Bus“ ist bereits ab Samstag, 30. November 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: