#Roskow – Betrunken und ohne Fahrerlaubnis vor der Polizei geflüchtet

#Roskow, Am Erdeloch – Freitag, 13. September 2019, 00:10 Uhr – 

Im Rahmen ihrer Streifenfahrt fiel Beamten der Polizeiinspektion Brandenburg in der Ortslage Roskow ein VW aus dem Havelland auf. Als sie versuchten das Fahrzeug zu kontrollieren, beschleunigte dessen Fahrer und versuchte sich offensichtlich der Polizeikontrolle zu entziehen. In weiterer Folge bog das Fahrzeug dann in die Straße Am Erdeloch ein und stoppte dort kurz darauf. Der Fahrer sprang aus dem VW heraus und flüchtete ins Unterholz eines nahgelegenen kleinen Wäldchens. Dort versteckte er sich nun vor den Polizisten, die das gut zu überschauende Gebiet absicherten und auf weitere Einsatzkräfte warteten. Als diese dann kurze Zeit eintrafen, bemerkte der Flüchtende Mann offenbar die Ausweglosigkeit seines Handelns und kam freiwillig aus dem Waldstück heraus gelaufen. Der 25-jährige Havelländer wurde durchsucht und ins Polizeigewahrsam genommen. Es stellte sich heraus,  dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin gab er zu, dass er bis kurz vor Fahrtantritt alkoholische Getränke zu sich genommen hatte. Dies bestätigte auch der Atemalkoholtest,  der schließlich einen Wert von 0,98 Promille ergab. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten dann Gegenstände auf, die unter das Waffengesetz fallen. Darunter befanden sich neben einem Teleskop-Schlagstock auch Schlagringe und ein Einhandmesser. Sie stellten sowohl die Waffen, als auch die Fahrzeugschlüssel sicher und leiteten Ermittlungsverfahren wegen den Verkehrsstraftaten und dem Verstoß gegen das Waffengesetz ein. Anschließend wurde der Mann aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: