Rotlicht überfahren

#Rheinsberg –  Trotz der Rotphase einer Fußgängerampel in der Schloßstraße überquerte gestern gegen 13.25 Uhr ein zwölfjähriger Rheinsberger mit seinem Rad, welcher verkehrswidrig entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Fußweg fuhr, die Straße. Dabei wurde er durch einen 68-jährigen Fahrer eines Pkw Audi aus Niedersachen übersehen. Dieser hatte zuvor an der Ampel während einer Rotphase gewartet und fuhr bei Grünschaltung los. Es kam zum Zusammenstoß. Infolge dessen stürzte der Junge und wurde leicht verletzt. Er wurde an seine Erziehungsberechtigte übergeben. Zur medizinischen Versorgung begibt diese sich mit ihrem Sohn selbst zu einem Arzt. Der Pkw und das Fahrrad waren weiterhin fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Mann wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

%d Bloggern gefällt das: