Ruhestörung endet im Großeinsatz

#Fredersdorf – 

Am Sonntagmorgen beschwerten sich Bürger über eine Ruhestörung in Fredersdorf, Arndtstr. Diese ging von drei Männern aus, welche sich in einer Wohnung aufhielten. Eine Funkwagenbesatzung der PI MOL nahmen die Personalien der Personen auf und ermahnten sie zur Ruhe. Kurze Zeit später mussten die Beamten allerdings erneut ausrücken. Eine der drei Personen bedrängte einen Nachbarn, den er verdächtigte, die Polizei gerufen zu haben.

Die eingesetzten Beamten konnten die Beteiligten trennen. Hierbei kam es zu Widerstandshandlungen, wobei eine Polizeibeamtin verletzt wurde und medizinisch behandelt werden musste. Die anderen beiden Personen störten die polizeilichen Maßnahmen derart, dass weitere Funkwagen zur Unterstützung eingesetzt wurden. Die zwei Störer wurden zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen. Der 34-Jährige Hauptverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er wird am Sonntag durch den Kriminaldauerdienst vernommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: