Ruhestörung endet im Polizeigewahrsam

Brandenburg an der Havel, Altstadt, Damaschkestraße – 

Dienstag, 05.01.2021, 22:50 Uhr – 

 

Am Dienstagabend meldete ein Zeuge der Polizei eine Ruhestörung in einem Wohnhaus. Den Beamten öffnete der besagte Wohnungsinhaber die Tür und wurde mehrfach belehrt, die Nachtruhe einzuhalten. Als die Polizisten das Haus schließlich nach Abschluss der Maßnahme verlassen wollten, folgte ihnen der 45-jährige und zertrümmerte auf dem Gehweg eine Gitarre auf dem Boden vor den Beamten. Anschließend gestikulierte er mit der Gitarre in der Hand wild in Richtung der Polizisten. Diese nahmen ihm das Instrument ab, brachten den Mann mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden und fixierten ihn. Dagegen versuchte sich der 45-Jährige zu wehren. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen, aus dem er nach seiner Ausnüchterung wieder entlassen wurde. Es wurde eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: