Rund 7.000 Euro in Jugendfeuerwehren investiert

Brandschutzkräfte in Priort und Börnicke erhalten Zuwendungen aus Lottomitteln und BKS-Nachwuchsgewinnungsrichtlinie             

Potsdam – Die Feuerwehren Priort und Börnicke (beide Landkreis Havelland) erhalten vom Land Brandenburg finanzielle Unterstützung für die Nachwuchsarbeit. Die Zuwendungsbescheide hat Innenminister Michael Stübgen übergeben. Aus Lottomitteln und der Förderrichtlinie zur Nachwuchsgewinnung im Brand- und Katastrophenschutz (BKS-Nachwuchsgewinnungsrichtlinie) erhält die Feuerwehr Priort rund 3.900 Euro. Der Feuerwehr Börnicke wurden rund 3.100 Euro aus Lottomitteln überreicht.

Stübgen: „Wer heute die Jugend in den Feuerwehren des Landes fördert, hat morgen gut ausgebildete Einsatzkräfte. Mit der finanziellen Unterstützung wollen wir Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten der Jugendfeuerwehr verbessern. Aber auch neue Möglichkeiten schaffen, Nachwuchs zu gewinnen und ihn langfristig für ein freiwilliges Engagement begeistern. Besonders in einem Flächenland wie Brandenburg ruht ein großer Teil des Brand- und Katastrophenschutzes auf den Schultern der Freiwilligen Feuerwehr. Ich danke allen für ihren Einsatz, der die Freiwillige Feuerwehr auch künftig zu einem starken Partner vor Ort macht.“

Die Mittel aus der BKS-Nachwuchsgewinnungsrichtlinie hat die Feuerwehr Priort in neue Schutzkleidung für die Jugendfeuerwehr investiert. Für die Beschaffung von Wettkampfmaterialien der Feuerwehrsportdisziplin „Löschangriff nass“ wurde die finanzielle Unterstützung aus Lottomitteln verwendet. Die Neuanschaffung war nötig geworden, um auch künftig die Attraktivität der Feuerwehr für Jugendliche aufrecht zu erhalten.

Die Feuerwehr Börnicke konnte durch die Lottomittel ein neues Zelt beschaffen. So können auch bei schlechtem Wetter Veranstaltungen stattfinden, mit dem Ziel, junge Menschen für die Feuerwehr zu begeistern.

%d Bloggern gefällt das: