Runder Tisch „Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut in der Stadt Frankfurt (Oder)“ tagte

Am 19. Juni 2021 lud der Runde Tisch „Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut in der Stadt Frankfurt (Oder)“ seine Mitwirkenden zu einer digitalen Informationsveranstaltung ein, die einen Überblick zur bisher geleisteten Arbeit sowie eine Vorausschau auf kommende Aktionen und Herausforderungen gab.

Teilgenommen haben Oberbürgermeister René Wilke, der Beigeordnete für Jugend, Soziales und Gesundheit Jens-Marcel Ullrich, Mitarbeitende der Fachverwaltung, Träger der Jugendhilfe und der freien Wohlfahrtshilfe, die Kinderbeauftragte Jacqueline Eckardt sowie Vertreterinnen und Vertreter der Horte, Eltern-Kind-Zentren, des Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrums, des StadtSportBund Frankfurt (Oder) e.V. und der Volkshochschule Frankfurt (Oder).

Unter Moderation von Martin Hampel (Stiftung SPI Sozialpädagogisches Institut Berlin) stellten die einzelnen Unterarbeitsgruppen die verschiedenen Sachstände dar.

Aktivitäten des Runden Tisches 2020 und 2021 (Auszüge)

  • Anfang 2020: Online-Befragung zur Lebenssituation von Eltern und Kindern
  • 13. Februar 2020: Beschluss der Frankfurter Kindercharta durch die Stadtverordnetenversammlung (SVV)
  • Ausgabe der Frankfurter Kindercharta an bisher 47 Institutionen der Stadt
  • 2. Juli 2020: „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Erhöhung von Zukunfts- und Bildungschancen von Kindern in Frankfurt (Oder)“ wurde im Jugendhilfeausschuss beschlossen
  • 6. Mai 2021: Beschluss von Leitlinien einer Kinder- und Jugendbeteiligung durch die SVV
  • Thema „Familie (Eltern, Kinder, Jugendliche)“ auf der Website der Stadt wird neu gestaltet
  • Übersetzung der Frankfurter Kindercharta in sechs Sprachen
  • Film für Kinder zum Thema „INSEK“ sowie Beteiligungsworkshop mit Geschäftsbereichsleiter Dr. André-Benedict Prusa und der Kinderbeauftragten

Geplante Aktionen und Vorhaben

  • Ferienkalender 2021: 64 Ferienangebote für Kinder ab dem Grundschulalter und Jugendliche ab dem Grundschulalter von Einrichtungen der Jugendarbeit sowie der kulturellen Bildung
  • Aktionstag für Alleinerziehende im September 2021
  • Etablierung eines Kinder- und Familienbüros ab 2022
  • 3. Aktionstag Kinderrechte im September 2022
  • Befragung der Inhaberinnen und Inhaber der Frankfurter Kindercharta zu deren Wirkung und Umsetzung
  • Familienfest der AG Familienförderung und des Bündnisses für Familie 2022

Eine umfassende Auswertung der Ergebnisse, erfolgt in einer der nächsten Sitzungen des Jugendhilfeausschusses der Stadt Frankfurt (Oder).

Oberbürgermeister René Wilke: „Der Runde Tisch „Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut in der Stadt Frankfurt (Oder)“ ist seit Beginn ein sehr wichtiger Impulsgeber. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Arbeitsgruppen untereinander sowie zwischen den Arbeitsgruppen und der Verwaltung funktioniert gut. Umso bedeutsamer ist es, die Außenwahrnehmung des Erreichten zu stärken. Bedingt durch die tiefen Einschnitte und Einschränkungen der Corona-Krise bekommt das Wirken des Runden Tisches eine zusätzliche Bedeutung. Daher freut es mich umso mehr, dass viele Träger und Beschäftigte in den Bereichen Kita, Schule, Hort, Jugendhilfe und soziale Dienste engagiert für die Aufrechterhaltung von Regelstrukturen und adaptierten Angeboten während der Pandemie gearbeitet haben. Wir sind uns der Verantwortung gegenüber den Kindern, Jugendlichen und Familien der Stadt sehr bewusst. Ihre Anregungen und Fragen, Sorgen und Nöte werden ernstgenommen, bewegen und sind wesentlicher Bestandteil unserer täglichen Arbeit.“

%d Bloggern gefällt das: