Sachbeschädigung statt Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

#Pritzwalk –

Am 18.08.2020, gegen 00:20 Uhr wurde durch eine Zeugin bekannt, dass sich auf einem Hinterhof, in der Meyenburger Straße drei männliche, stark alkoholisierte Personen aufhielten und einer von denen mit seinem PKW herumfahre. Vor Ort konnten die Männer auf dem verschlossenen und umfriedeten Hinterhof angetroffen werden. Da das Fahren unter Alkoholeinfluss auf einem umfriedeten Gelände keine Verkehrsstraftat im öffentlichen Verkehrsraum darstellt, wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen, da der beschuldigte 39-jährige Prignitzer Fahrzeugführer bei dieser Fahraktion gegen einen Stützpfeiler fuhr und diesen beschädigte. Die Schadenshöhe hier beläuft sich auf etwa 2000,-€. Der junge Mann wurde darauf hingewiesen, dass er in seinem alkoholisierten Zustand kein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führen sollte.

%d Bloggern gefällt das: