Werbeanzeigen

Sachschäden durch Unwetter – Feuerwehr Potsdam im Dauereinsatz

Die Feuerwehr Potsdam ist seit Dienstagabend aufgrund des Unwetters im Dauereinsatz: 196 Einsätze sind wegen der unwetterartigen Gewitterfront mit Starkregen, Hagel und Sturmböen registriert worden. In vielen Fällen sind Keller und Tiefgaragen voll Wasser gelaufen und Bäume umgestürzt. Durch Blitzeinschläge wurden zwei Brände verursacht: an einer Solarthermieanlage auf einem Dach in Bornim und durch einen Kabelbrand in einem Wohnhaus. Ein Pkw mit Insassen ist an einer Bahnunterführung in Babelsberg im Wasser steckengeblieben – alle Personen wurden durch die Feuerwehr gerettet.

Auch in mehreren städtischen Schulen kommt es nach dem Unwetter zu Einschränkungen. Besonders betroffen ist die Eisenhart-Schule auf dem Campus Kurfürstenstraße, wo die Stromversorgung nach einem Blitzeinschlag teilweise ausgefallen ist. Der Schulbetrieb wird aufrechterhalten, allerdings kommt es zu Einschränkungen etwa bei der Klingelanlage und bei Teilen der Beleuchtung. Die Folgen von Wassereinbrüchen in der Grundschule im Bornstedter Feld, der Grundschule Am Priesterweg und im Wohnheim des OSZ im Bisamkiez konnten bereits beseitigt werden.

Die Feuerwehr war in der Nacht mit 30 Fahrzeugen und etwa 100 Einsatzkräften im Einsatz. Zudem haben die Kameradinnen und Kameraden von fünf freiwilligen Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks (THW) und des Deutschen Roten Kreuzes, Sondereinsatzgruppe Versorgung, unterstützt.

Im Stadtteil Eiche am Alten Rad drohte ein Damm an einer Überlaufanlage durch die Wassermassen zu brechen. Durch den Einsatz der Feuerwehr und des THW konnte dies verhindert werden. Mehrere Tiefgaragen im Stadtgebiet sind teils bis unter die Decke vollgelaufen und werden noch mit Hilfe des THW ausgepumpt.

Während die Aufräumarbeiten nach den schweren nächtlichen Gewittern vereinzelt noch andauern, bereitet sich die Berufsfeuerwehr bereits auf die nächste Unwetterfront vor, die in Potsdam am Nachmittag erwartet wird.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: