Werbeanzeigen

Sanierungsträger Potsdam: Neues Quartier für Kultur- und Kreativwirtschaft

Neues Quartier für Kultur- und Kreativwirtschaft

Planungen nehmen weiter Gestalt an

Das Verfahren für die Entwicklung des Kultur- und Kreativquartiers in der Potsdamer Mitte wird weitergeführt. Für das Werkstatt- und Dialogverfahren ist den ausgewählten Architekturbüros die Aufgabenstellung zur Gestaltung des Quartiers zwischen Werner-Seelenbinder-Straße und Plantage zugestellt worden. Vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie haben die Landeshauptstadt Potsdam, der Sanierungsträger Potsdam und der Bauherr Glockenweiß den zeitlichen Fahrplan leicht modifiziert und können den Büros somit bis zu sechs Wochen mehr Bearbeitungszeit einräumen.

Die für das Verfahren ausgewählten Büros sind entsprechend ausgestattet und aufgestellt, die komplexe Planungsaufgabe in diesem Zeitraum zu bearbeiten. In dieser Woche startet demnach das Verfahren für die architektonische Ausgestaltung des ausgewählten Village-Konzeptes und Konkretisierung der inneren Raumstrukturen.

Die Sitzung des Auswahlgremiums ist für den Zeitraum nach den Sommerferien 2020 geplant. Der modifizierte Zeitplan sieht dann eine intensive Bearbeitung und Abstimmung der Entwurfsplanung vor, so dass der Bauantrag für den 1. Bauabschnitt zur Schaffung der Flächen für die kleinteilige KKW noch in 2020 eingereicht werden kann.

Alle Beteiligten sind in einem intensiven Austausch, um das wichtige Projekt für die Kultur- und Kreativwirtschaft gemeinsam umzusetzen.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: