Sattelzug im Böschungsgraben

BAB 24/ Linumer Bruch – Zwischen der Anschlussstelle Kremmen und der Raststätte Linumer Bruch kam gestern gegen 12.30 Uhr ein in Polen zugelassener Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Gespann durchfuhr etwa 70 Meter Böschung und kam schließlich neben der Fahrbahn in einem Graben zum Stillstand. Der 60-jährige polnische Fahrer blieb unverletzt. Er gab zunächst an, dass er eingeschlafen sei. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Der Sattelzug musste geborgen werden. Insgesamt entstand ca. 20.000 Euro Sachschaden.

%d Bloggern gefällt das: