Sattelzug mit Schilderwagen kollidiert

BAB 10 zwischen AS Ferch und AD Potsdam in Richtung Magdeburg – 

Mittwoch, 01.09.2021, 10:43 Uhr – 

Auf der BAB 10 ist am Vormittag ein Sattelzug mit einem LKW-Schilderwagen der Autobahnmeisterei kollidiert. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der LKW als Vorwarner für eine Tagesbaustelle auf dem Standstreifen. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr die Fahrerin eines Sattelzugs auf den Anhänger auf, der dadurch abgerissen und zerstört wurde. Der LKW, an dem der Anhänger befestigt war wurde herumgeschleudert und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stehen.

Der Sattelzug wiederum kippte infolge des Unfalls um und blockiert mehrere Fahrspuren. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin des Sattelzugs schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Mann, der das Zugfahrzeug des Schilderwagens gefahren hatte, wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Rettungsmaßnahmen wurde die Richtungsfahrbahn vorübergehend voll gesperrt. Derzeit ist nur eine der insgesamt vier Fahrspuren befahrbar. Da sich der umgekippte Sattelzug unmittelbar unter einer Brücke befindet, ist damit zu rechnen, dass die Bergungsarbeiten noch einige Zeit andauern werden.

%d Bloggern gefällt das: