Schafe unterm Weihnachtsbaum – Minister Axel Vogel besucht Gärtnerei und spendet zehn Weihnachtsbäume an die Tafel

Potsdam – Am morgigen Samstag besucht Agrar-Umweltminister Axel Vogel die Gärtnerei Schubert in Grüntal im Landkreis Barnim. Zur Weihnachtssaison informiert er sich dort über den Weihnachtsbaumanbau und eine besondere Methode zur Unkrautbekämpfung – Schafe. Minister Vogel wird außerdem einen Weihnachtsbaum schneiden, einen Baum neu pflanzen und zehn Bäume an die Eberswalder Tafel spenden.

 

„Die Methode mit Schafen Unkraut zu bekämpfen, ist ökologisch und schont die Bäume. Außerdem ist sie gut für den Boden. Gräser und Kräuter unter den Bäumen werden vertilgt, die Ausscheidungen liefern natürlichen Dünger und Nährstoffe“, so Minister Axel Vogel.

 

Die 1990 gegründete Gärtnerei setzt für die Pflege der fünf Hektar großen Weihnachtsbaum-Anbaufläche 15 Shropshire-Schafe ein, die dafür sorgen, dass die kleinen Bäume gute Wachstumsbedingungen haben.

„Immer wieder überraschen Brandenburger Betriebe mit Ideen, um ökologisch und umweltschonend und dabei auch ökonomisch erfolgreich zu wirtschaften. Schafe zu nutzen, um Flächen frei zu halten und diese so vor Verbuschung zu schützen, ist nicht neu. Allerdings ist deren Einsatz unterm Weihnachtsbaum schon etwas Besonderes“, so Minister Vogel. „Das sieht man nicht alle Tage.“

Kunden können bei der Gärtnerei Schubert zwischen Nordmanntannen, Blaufichten, Rotfichten, Nobilistanne oder Douglasien ihren Lieblings-Weihnachtsbaum wählen. Daneben hat die Gärtnerei auch Frühlingsblüher, Beet- und Balkonpflanzen und Gemüsejungpflanzen in ihrem Sortiment.

Minister Vogel wird in der Gärtnerei einen Weihnachtsbaum schneiden und einen neuen auf der Anbaufläche pflanzen. Außerdem spendet Axel Vogel zehn Weihnachtsbäume aus dem Sortiment der Gärtnerei für die Eberswalder Tafel. Dort können die Weihnachtsbäume kostenlos abgeholt werden.

%d Bloggern gefällt das: