Schlafender Obdachloser angegriffen

#Berlin – In der vergangenen Nacht erlitt ein Obdachloser mehrere Stichverletzungen. Den bisherigen Ermittlungen nach schlief der Mann im Alter von 39 Jahren am Eingang zum Geschichtspark in der Invalidenstraße, als ihn gegen 2.50 Uhr ein 38-Jähriger mit einem Messer angegriffen haben und anschließend geflüchtet sein soll. Ein Passant bemerkte den Schwerverletzten und alarmierte Rettungskräfte. Diese brachten den 39-Jährigen in ein Krankenhaus, in dem er stationär verblieb. Bundespolizeikräfte nahmen den Tatverdächtigen im Nahbereich fest. Er wurde in ein Gewahrsam gebracht. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen stellte sich heraus, dass er zuvor im Hauptbahnhof die Scheibe einer Balustrade beschädigt und auf dem Europaplatz einen 36-Jährigen geschlagen und getreten haben soll. Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Polizeidirektion 2 und der Bundespolizei dauern an.

%d Bloggern gefällt das: