Schlag auf den Kopf und anschließend gefesselt

#Nordhausen (ots)

 

Am Nachmittag des 18.02.2023 erhielt die Polizei Nordhausen davon Kenntnis, dass in Sollstedt in der Heidenroder Straße eine männliche Person gefesselt in seiner Wohnung liegen würde. Die Anfangsmeldung bestätigte sich vor Ort. Die entsendeten Beamten konnten einen jungen Mann feststellen, welcher mit Ladekabeln gefesselt in seinem Bad lag. Zuvor habe es an seiner Wohnungstür geklingelt und er habe die Tür geöffnet. Hier stand eine vermummte Person vor ihm, welche ihm unvermittelt mit einem unbekannten Gegenstand einen Schlag auf den Kopf versetzte. Der Geschädigte wurde bewusstlos und erwachte erst wieder in der misslichen Lage im Badezimmer. Des Weiteren sei ihm der Mund mit Klebeband zugeklebt worden. Aus seiner Wohnung sei laut seinen Angaben jedoch, wie man vermuten würde, nichts entwendet worden. Wann die Person vor seiner Tür stand und wie lange der Geschädigte bewusstlos in seinem Badezimmer lag, konnte er nicht angeben. Den Täter konnte der Geschädigte als ca. 170cm groß, korpulent und komplett in schwarz bekleidet beschreiben. Die Kriminalpolizei Nordhausen hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu einem Täter oder ein auffälliges Verhalten von einer Person in dem besagten Bereich geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Nordhausen unter 03631/960.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: