Schlag gegen Zigarettendiebe – Polizei findet über 170.000 Euro Bargeld

#Offenbach (ots)

(ar) Nach umfangreichen Ermittlungen konnten die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe Ost vier Männer identifizieren und am 4. Oktober fünf Durchsuchungsbeschlüsse in Dietzenbach, Kelsterbach und im benachbarten Unterfranken vollstrecken. Dabei wurden zahlreiche Beweismittel beschlagnahmt, darunter über 170.000 Euro Bargeld. Tatverdächtig sind ein 58-jähriger Mann aus Kelsterbach und ein 48-Jähriger aus Dietzenbach. Sie arbeiteten für ein Logistikunternehmen im Rhein-Main-Gebiet und waren für das Verladen der Zigaretten zuständig. Hier nutzen sie offenbar das Vertrauen ihres Arbeitgebers aus und verluden Ende Mai und Anfang Juni diesen Jahres insgesamt 15 Paletten voll mit Zigaretten, im Wert von über 160.000 Euro, in die Fahrzeuge ihrer Mittäter, anstatt in die Fahrzeuge der geplanten Lieferanten. Bei den Komplizen handelt es sich um einen 44-jährigen Mann aus Dietzenbach und einen 55-Jährigen aus Goldbach.

Das Fehlen der Ware fiel dem Unternehmen auf und führte zu den Ermittlungen der Regionalen Ermittlungsgruppe Ost.

Die vier Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen zunächst entlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

%d Bloggern gefällt das: