Werbeanzeigen

Schloss Königs Wusterhausen: Kostümführung zum Thema Heiratspolitik

Mit dem Königspaar durch Schloss Königs Wusterhausen

Kostümführung zur arrangierten Ehe im 18. Jahrhundert

Veranstaltungshinweis:
„Ehe ist nicht Glück, sondern Verpflichtung“
Kostümführung mit Friedrich Wilhelm I. und Sophie Dorothea
Sonntag, 18.08.2019, 14 Uhr
auch am Sonntag, 27.10.2019, 14 Uhr

Schloss Königs Wusterhausen
Eintritt: 10 Euro / ermäßigt 8 Euro
Anmeldung: Tel. 03375.211 700 oder schloss-koenigswusterhausen@spsg.de
Treffpunkt: Schlosskasse

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) lädt an diesem Sonntag, dem 18. August 2019, um 14 Uhr zu einer Kostümführung zum Thema der arrangierten Ehe im Preußen des 18. Jahrhunderts ein. Manuela und Mike Sprenger schlüpfen in die Kostüme von König Friedrich Wilhelm I., dem „Soldatenkönig“, und seiner Gattin Sophie Dorothea. Die Teilnehmenden werden auf spielerische Weise durchs Schloss geführt und erfahren, welche Kämpfe und Konflikte König und Königin austrugen, um ihre jeweiligen Vorstellungen vom „optimalen“ Heiratspartner für die gemeinsamen Kinder durchzusetzen.

Im Preußen des 18. Jahrhunderts orientierte sich die Heiratspolitik des königlichen Hofes am Nutzen, den das Königshaus aus der Verheiratung der Kinder ziehen konnte. Die Ehe des Nachwuchses war somit keine Frage der Liebe oder des Glücks, sondern der Verpflichtung. Friedrich Wilhelm I. und Sophie Dorothea hatten allerdings unterschiedliche Ansichten über die künftige Heiratspolitik. Während der König eine engere Bindung zum Kaiserhaus suchte, war der Königin eine Allianz mit England wichtiger. Diese Uneinigkeit führte zu Konflikten, Intrigen und Machtkämpfen zwischen Friedrich Wilhelm I. und Dorothea, denn keiner von beiden wollte die jeweilige Position und die damit verbundenen politischen Weichenstellungen aufgeben. Wer sich am Ende durchsetzte, erfahren die Teilnehmenden bei der Führung durchs Schloss.

Weitere Informationen: https://www.spsg.de/aktuelles/veranstaltung/ehe-ist-nicht-glueck-sondern-verpflichtung

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: