Schreckschusspistole im Rettungswagen

#Hennigsdorf – Aufgrund einer starken Alkoholisierung wurde eine 47-jährige Hennigsdorferin in der vergangenen Nacht durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Während der medizinischen Maßnahmen wurde eine Pistole bei der Frau aufgefunden und durch die Rettungskräfte folgerichtig die Polizei verständigt. Im Ergebnis wurde die Schreckschusspistole sichergestellt und ein Verfahren aufgrund des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Nach bisherigen Erkenntnissen verfügte die 47-Jährige nicht über die erforderliche Erlaubnis in Form eines kleinen Waffenscheins. Das Führen in der Öffentlichkeit setzt diesen aber voraus.

%d Bloggern gefällt das: