Werbeanzeigen

Schrott auf den Straßen

Lüdenscheid/Iserlohn (ots)

Die Polizei zieht weiter viel Schrott aus dem Verkehr – so wie

   - am Dienstag am Dickenberg in Lüdenscheid. Schon beim ersten 
     Blick glühten bei den Polizeibeamten alle Alarmleuchten - 
     genauso wie sämtliche Warnlampen im Cockpit des Fahrers (ABS, 
     ESP, Reifen, Zündung). Es gab kein Fahrzeugteil ohne Rostfraß. 
     Ein Scheinbenwischer fehlte, an der Hinterachse waren keine 
     Bremsbeläge mehr vorhanden. Ein Sachverständiger setzte einige 
     Mängel mehr auf die Liste: Ein Verbindungsstück der Lenkstange 
     stand kurz vor dem Durchbrechen. Eine Befestigung der 
     Hinterachse war nicht mehr angeschraubt. Die kontrollierenden 
     Polizeibeamten sind sich sicher: Das wäre nicht mehr lange gut 
     gegangen. Der Wagen mit britischem Kennzeichen wurde aus dem 
     Verkehr gezogen. Dem Fahrer drohen ein Bußgeld von 300 Euro und 
     ein Punkt in Flensburg sowie ein Verfahren wegen einer illegalen
     Tätigkeit als Schrottsammler.
   - am Mittwochmorgen auf der Eichelberger Straße in 
     Iserlohn-Hennen: Auch dort war ein Schrottsammler mit seinem 
     Lieferwagen unterwegs, ohne dass er ein Gewerbe angemeldet hat. 
     Es gab weder Lenkzeit-Aufzeichnungen noch Kennzeichnungen am 
     Fahrzeug. Die Anschrift des Halters in Herne stimmte nicht. Der 
     Mann hat keinen festen Wohnsitz mehr in Deutschland. Wir 
     stellten Kennzeichen und Fahrzeugschein in Rücksprache mit dem 
     Straßenverkehrsamt sicher. Der Mann musste eine 
     Sicherheitsleistung hinterlegen. Ein Bußgeldverfahren läuft. 
POL-MK: Schrott auf den StraßenPOL-MK: Schrott auf den Straßen

POL-MK: Schrott auf den Straßen
Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: