Schusswaffengebrauch nach Bedrohung mit Messern

#Mönchengladbach (ots)

 

Im Rahmen eines Einsatzes in der Pongser Straße haben Beamte des Polizeipräsidiums Mönchengladbach gestern Abend (27.06.22, 22 Uhr) die Schusswaffe eingesetzt, nachdem sie von einer Frau mit zwei Messern bedroht wurden. Die 30-Jährige wurde bei der Schussabgabe verletzt und nach einer ersten medizinischen Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht derzeit keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen werden – aus Gründen der Neutralität – im Polizeipräsidium Aachen geführt.

%d Bloggern gefällt das: