Schwarzfahrerin verlangt ein Glas Wodka

#Kassel (Hessen) (ots)

Eine 22-jährige Tschechin beschäftigte am Mittwoch (5.5.), gegen 7 Uhr, die Bundespolizei im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

Zuerst war die Frau ohne gültigen Fahrschein in einer Regionalbahn aufgefallen. Bei der anschließenden polizeilichen Identitätsfeststellung, durch Beamte der Bundespolizei, versuchte sie zu fliehen und musste durch einfache körperliche Gewalt festgehalten werden. Im Laufe der Kontrolle wurde die Schwarzfahrerin immer aggressiver. Sie beleidigte die Beamten und versuchte mehrfach, nach ihnen zu schlagen. Nur mit angelegten Handfesseln konnte die penetrante Frau zur Dienststelle der Bundespolizei gebracht werden. Dort angekommen verlangte sie nach einem Glas Wodka, dies wurde ihr natürlich verweigert.

Einen freiwilligen Atemalkoholtest lehnte sie ab.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam sie wieder frei.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 22-Jährige ein Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Polizeibeamte und des Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: