Werbeanzeigen

Schwedt/Oder: Aus der Oder gerettet +++ Unfall mit vier Schwerverletzten

Aus der Oder gerettet – 

Am 28. November, gegen 14.50 Uhr, stürzte sich ein Mann von der Brücke  (Brückenstraße) in die Oder. Er befand sich noch auf polnischer Seite. Zwei Polizisten, davon einer noch in der Ausbildung, befanden sich in der Nähe. Der Auszubildende rannte ans Ufer, konnte jedoch den im Wasser treibenden Mann nicht greifen. Er lief ins Wasser und schwamm, um den Mann fassen zu können. Er brachte den 54-jährigen Polen lebend ans Ufer. Derzeit befindet er sich zur stationären Behandlung im Krankenhaus. Der junge, angehende Polizist wurde ambulant behandelt und ist momentan nicht dienstfähig.

Unfall mit vier Schwerverletzten – 

Zwischen Meyenburg und Schwedt ereignete sich am 28. November, gegen 11.45 Uhr ein schwerer Unfall. Die Fahrerin eines Opel Astra fuhr von Meyenburg in Richtung Schwedt In einer Rechtskurve verlor sie die Gewalt über den PKW, kam ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden PKW BMW zusammen. Die Opelfahrerin und die drei Insassen des BMW wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gefahren. Die Fahrzeuge waren nicht mehr betriebstüchtig. Der Sachschaden beträgt geschätzte 10.000 Euro.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: