Schwedt/Oder: Das zuständige Gesundheitsamt wird sich melden +++ Betrügern aufgesessen

Das zuständige Gesundheitsamt wird sich melden – 

Am Abend des 16.01.2021 entdeckten Polizisten an einer Skaterbahn in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße ca. 20 Jugendliche, die dort offensichtlich feierten und scheinbar der Meinung waren, gegen die derzeitige Pandemie immun zu sein. Jedenfalls trug keiner der Anwesenden eine Mund-Nase-Bedeckung und Abstände untereinander waren auch nicht auszumachen. Sieben Jugendliche im Alter zwischen 15 und 20 Jahren konnten gestellt werden. Sie erhielten allesamt einen Platzverweis und werden sich nun auf Post vom Gesundheitsamt einstellen dürfen. Dort wird man sich des Verstoßes gegen die Eindämmungsverordnung annehmen.

Betrügern aufgesessen – 

Am 17.01.2021 meldete sich ein Schwedter bei der Polizei, um ein Betrugsdelikt anzuzeigen. Er hatte Anfang des Monats einen Brief erhalten, der augenscheinlich von seiner Bankfiliale stammte. Darin wurde ihm das Umstellen seines Kontos auf ein CISC-System mitgeteilt. Am 17.01.2021 riefen dann noch Unbekannte bei ihm an und gaben vor, das System nun installieren zu wollen. Dazu würden jedoch Kontodaten benötigt und Transaktionsnummern für das Online-Banking (TAN) abgefragt. Dies gab der Mann auch alles heraus, worauf das Gespräch plötzlich abbrach. Später war das Konto plötzlich für ihn gesperrt. Noch ist unklar, ob tatsächlich bereits Geld an die Betrüger ging oder der Geschädigte sein Konto über die entsprechende Hotline noch rechtzeitig sichern konnte.

%d Bloggern gefällt das: