Schwedt/Oder: In betrügerischer Absicht unterwegs +++ In Gewahrsam genomme

In Gewahrsam genommen – 

Am Abend des 09.07.2020 wurden Polizisten in den Julian-Marchlewski-Ring gerufen. Dort hatte ein Mann einen PKW Porsche mit Steinen beschädigt und darüber hinaus noch das Küchenfester einer Wohnung mit einem Stein beworfen. Den bereits hinlänglich bekannten 31-Jährigen konnten Beamte dann im H.-Eisler-Weg stellen. Er kam zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeilichen Gewahrsam. Nun ist zu klären, was den Delinquenten zu seinem Handeln bewogen hatte.

In betrügerischer Absicht unterwegs – 

In der Gartensparte „Sommerfreude“ boten drei Handwerker für die Erneuerung eines Laubendaches ihre Dienste an. Am Vormittag des 9. Juli wurden per Handschlag 200 Euro für die Sanierung vereinbart und bereits im Voraus bezahlt. Als die Männer fertig waren, forderten sie weitere 800 Euro für das Material. Der Gartenfreund einigte sich mit den Handwerkern auf eine spätere Geldübergabe, da er das Geld erst abheben müsse. Er verständigte die Polizei, die zur Geldübergabe erschien.

Die drei Männer wurden als Rumänen identifiziert und wegen eines Betrugsversuchs angezeigt. In einem beschleunigten Verfahren wurde festgelegt, dass jeder von ihnen eine dreistellige Summe als Sicherheitsleistung hinterlegen musste.

%d Bloggern gefällt das: