Werbeanzeigen

Schwedt/Oder – Rauchentwicklung +++ Berauscht gefahren

Rauchentwicklung – 

Rauch aus dem Kellerbereich des Klinikums ließen am Morgen des 27.05.2020 Feuerwehr und Polizei in Richtung Auguststraße ausrücken. Zur Unterstützung der Arbeiten der Kameraden der Feuerwehr wurde der Bereich rund um das Klinikum komplett abgesperrt. Nach ersten Erkenntnissen sind jedoch keine Personen gefährdet gewesen. Bei Bauarbeiten waren Platten geschnitten worden, was letztlich zu dem Rauch führte. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Uckermark trotzdem zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung.

Berauscht gefahren – 

Innerhalb weniger Stunden zogen Polizisten in Schwedt/Oder gleich zwei Fahrzeugführer aus dem Verkehr, die sich nicht gerade nüchtern hinter das Steuer ihrer jeweiligen PKW VW gesetzt hatten.

Am 26.05.2020, gegen 20:00 Uhr, traf es einen 43 Jahre alten Mann, der im Julian-Marchlewski-Ring mit 1,10 Promille angehalten wurde. Er musste im Schwedter Krankenhaus eine Blutprobe lassen, deren Auswertung ergeben wird, ob er mit seinem Promillewert tatsächlich in den Bereich der Verkehrsstraftaten gelangte. Vorerst ist sein Führerschein beschlagnahmt.

Am Morgen des 27.05.2020 war die Fahrt dann ebenso für einen 20 Jahre alten Schwedter beendet, der in der Oderstraße die Polizeikelle gezeigt bekam. Ein Drogenvortest reagierte positiv, so dass auch dieser junge Mann eine Blutprobe im Krankenhaus lassen musste. Die Fahrerlaubnisbehörde ist informiert und wird sich den Sachverhalt nun noch einmal genau betrachten.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: