Werbeanzeigen

Schwedt/Oder – Tödlicher Verkehrsunfall +++ Nach Einbruch gefasst worden

Tödlicher Verkehrsunfall –

Am 03.10.2019, gegen 01:45 Uhr, wurde die Polizei in die Schwedter Landstraße im Ortsteil Heinersdorf gerufen. Dort hatte sich kurz zuvor ein schwerer Unfall ereignet.

Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 56 Jahre alte Frau mit drei weiteren Personen zu Fuß auf der Schwedter Landstraße unterwegs gewesen, als ein PKW Mercedes Benz über die Passower Straße fuhr. Im Kreuzungsbereich Passower Straße/Schwedter Landstraße erfasste der Wagen dann die Frau, welche in der Folge noch an der Unfallstelle ihren dabei erlittenen schweren Verletzungen erlag.

Der Fahrer des Mercedes entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle und ließ das Auto zurück. Die ersten Ermittlungen haben einen 39 Jahre alten Mann in den Fokus rücken lassen. Die Polizisten konnten seiner in unmittelbarer Folge habhaft werden. Er wurde in Gewahrsam genommen. Auch sein Führerschein und das Unfallfahrzeug sind sichergestellt. Kriminalisten der Inspektion Uckermark und Experten eines technischen Prüfinstitutes ermitteln nun zum genauen Hergang des Geschehens.

An der Unfallstelle erschien während der Unfallaufnahme ein 63 Jahre alter Mann, der sich als Angehöriger des mutmaßlichen Fahrers des Mercedes herausstellte. Dieser beleidigte die Beamten und biss einen der Polizisten in Hand und Unterarm. Daraufhin fand er sich am Boden wieder und wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, weiterhin Beleidigungen auszustoßen und um sich zu treten. Er hat sich jetzt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zu verantworten.

Nach Einbruch gefasst worden – 

Am frühen Morgen des 03.10.2019 drang ein Mann mit brachialer Gewalt in einen Einkaufsmarkt in der August-Bebel-Straße ein. Mit diversen Gegenständen aus dem Markt ergriff der Einbrecher dann die Flucht. Doch war sein Tun nicht unbemerkt geblieben. Bei der Fahndung nach dem Flüchtigen konnten Bundespolizisten den Mann letztlich am Endbahnhof Schwedt/Oder stellen. Der Delinquent setzte sich zwar heftig zur Wehr, fand sich aber dennoch alsbald im Gewahrsam wieder. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen 30-jährigen Havelländer, der bereits polizeilich bekannt war. Er hat sich nun für sein Handeln zu verantworten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: