Schwedt/Oder – Umsichtig gehandelt

Am Vormittag des 06.05.2019 erhielt eine 81-jährige Frau ein ominösen Anruf. Es meldete sich ein Mann, der vorgab, finanzielle Hilfe zu benötigen. Dabei suggerierte er ihr, dass es sich bei ihm um einen entfernten Verwandten handele. Die Rentnerin willigte ein, einen Teilbetrag des Geforderten zu übergeben. Doch waren die Mitarbeiter des Geldinstitutes, welches die Dame anschließend aufsuchte, so weitsichtig, den Betrugsversuch zu erkennen. Von dort wurde die Polizei informiert, die nun ermittelt, um wen es sich bei dem noch Unbekannten handelte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: