Schwedt/Oder: Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss +++ Im trunkenen Zustand gefahren

Im trunkenen Zustand gefahren – 

Am 05.11.2020, gegen 09:45 Uhr, stach Polizisten in der Passower Chaussee ein VW Passat ins Auge, der sehr langsam bewegt wurde. Letztlich zogen sie das Fahrzeug in der Straße Am Waldrand aus dem Verkehr und besahen sich den Mann am Lenkrad etwas näher. Der 65-jährige Uckermärker wirkte nicht gerade nüchtern. Ein Atemalkoholtest erbrachte dann auch den Wert von 1,12 Promille. Damit war die Fahrt beendet und der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Außerdem musste er im Krankenhaus eine Blutprobe lassen. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun zum Vorwurf des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.

 

Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss – 

Am Abend des 05.11.2020 besahen sich Polizisten einen Autofahrer einmal etwas näher, den sie in der Leverkusener Straße angehalten hatte. Der 36-Jährige räumte ein, am Vortag Drogen zu sich genommen zu haben. Er musste im nahe gelegenen Krankenhaus eine Blutprobe lassen, deren Auswertung gerichtsfest zeigen wird, ob er tatsächlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

 

%d Bloggern gefällt das: