Schwedter Bürgerwerkstatt ist Landessieger – Woidke: „Solidarisches Netzwerk in der Nachbarschaft“

Neue Dinge produzieren, alte reparieren und dabei Erfahrungen miteinander teilen: In der Bürgerwerkstatt Schwedt kommen mehrmals pro Woche Alt und Jung zusammen. Für den Austausch unter Generationen wurde die Initiative des Vereins „Jugend trifft Technik“ mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis der nebenan.de Stiftung ausgezeichnet. Ministerpräsident Dietmar Woidke hat den Brandenburger Landessieger heute in der Staatskanzlei in Potsdam empfangen und gratuliert. Woidke: „Gemeinsam lernen, etwas mit eigenen Händen erschaffen, auf das Know-how anderer zurückgreifen und dabei Ressourcen schonen – das ist das Gebot der Stunde, wenn man in der Selbsthilfewerkstatt zusammenkommen. Hier ist ein solidarisches Netzwerk entstanden.“

 

Woidke weiter: „Das Miteinander in Schwedt trägt zum Zusammenhalt bei und bringt Menschen zusammen. Mit der Bürgerwerkstatt Schwedt hat der Deutsche Nachbarschaftspreis einen würdigen Brandenburger Landessieger gefunden. Der Einsatz der Initiatoren ist beispielgebend für andere Engagement-Initiativen in unserem Land. Ich freue mich sehr über die Auszeichnung für dieses tolle Projekt und gratuliere den Ausgezeichneten herzlich.“ Woidke überreichte als Geschenk zwei Werkzeugkoffer für die Bürgerwerkstatt.

Katharina Roth, Geschäftsführerin der nebenan.de Stiftung, überreichte die Auszeichnung: „Die engagierten Nachbar:innen der Bürgerwerkstatt Schwedt haben eine ganz besondere Form des nachbarschaftlichen Engagements ins Leben gerufen. Sie verknüpfen technisches Handwerk mit generationsübergreifendem Austausch und regen damit andere zur Nachahmung an. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns, den großartigen Einsatz mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis zu würdigen.”

In der Bürgerwerkstatt können alle von 9 bis 99 ihre Projekte verwirklichen. Der Technikstützpunkt an der Gesamtschule Talsand in Schwedt stellt dafür die Räumlichkeiten, das Werkzeug, die Maschinen und Hilfe zur Verfügung. Die Bürgerwerkstatt entstand 2017 aus dem Technikstützpunkt „TechBil“. Die Selbsthilfewerkstatt ist auf fast allen Festen in der Umgebung sowie Messen vertreten. Es gibt gemeinsame Projekte mit Partnern wie dem freiRAUM Projekt Uckermark, dem Kunstverein Schwedt, den Jugendklubs, dem Freizeitzentrum, dem Tourismusverein oder Theater zusammen. Der Verein „Jugend trifft Technik“ hat rund 30 Mitglieder.

Die Preisverleihung für die Themen- und Landessiegerprojekte des Deutschen Nachbarschaftspreises findet am 17. November 2022 im Berliner Kino International statt. Insgesamt gibt es 16 Landessieger und fünf Themensieger.

 

Der Deutsche Nachbarschaftspreis ist ein bundesweiter Wettbewerb, den die nebenan.de Stiftung jährlich auslobt. Ausgezeichnet werden lokale Nachbarschaftsinitiativen mit Vorbildcharakter, die einen aktiven Beitrag für eine lebendige Nachbarschaft leisten. 2021 wurde das Babelsberger Fanprojekt „Alle zusammen – voran 03!“ aus Potsdam, 2020 die Initiative „Unser Pücklerdorf – Ein Ort für alle“ aus Groß Döbern im Landkreis Spree-Neiße und 2019 wurden die „Stinknormalen Superhelden“ aus dem havelländischen Rathenow ausgezeichnet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: