Schwelbrand in Wohnung eines Mehrfamilienhauses

#Rathenow, Potsdamer Straße – 

Montag, 24.05.2021, 10:25 Uhr – 

 

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ist am Montagvormittag aus noch ungeklärter Ursache ein Schwelbrand entstanden. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, jedoch der Bewohner der betroffenen Wohnung noch darin vermutet wurde, verschaffte sich die Feuerwehr über einen Drehleiter durch ein angekipptes Fenster Zugang zur Wohnung. Dort konnte im Wohnzimmer der Schwelbrand entdeckt und durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der 50-jährige Bewohner schlief im Schlafzimmer und hatte auch die ausgelösten Rauchmelder zuvor nicht bemerkt. Er wurde durch die Feuerwehr aus der Wohnung und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,86 Promille. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Die Wohnung ist weiter bewohnbar. Weitere Schäden entstanden nicht. Es wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

%d Bloggern gefällt das: