Schwere Kopfverletzungen nach Verkehrsunfall

#Berlin – Gestern früh musste ein Fußgänger nach einem Verkehrsunfall in Westend aufgrund seiner erlittenen Kopfverletzungen in einer Klinik stationär aufgenommen werden. Den ersten Ermittlungen nach wurde der 47-Jährige gegen 5.45 Uhr auf der Fahrbahn der Heerstraße an der Kreuzung zur Straße Am Rupenhorn von einem Transporter erfasst, der von einem 58-Jährigen in der Heerstraße in Richtung Am Postfenn gesteuert wurde. Die Unfallstelle musste für die Unfallaufnahme, bei der auch Spezialisten des Kriminaltechnischen Instituts ermittelten, bis etwa 11.30 Uhr gesperrt bleiben. Die weiteren Ermittlungen, die nun auch den genauen Unfallhergang zum Gegenstand haben, führt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West).

%d Bloggern gefällt das: