Schwerer Raub auf Pfarrer – Täter fesselten ihr Opfer

#Hagen-Haspe (ots)

 

Am Sonntag, 16.01.2022, kam es zu einem Raubüberfall in der Berliner Straße. Gegen 18:40 Uhr kehrte der Pfarrer der dortigen St.-Bonifatius-Gemeinde in das Pfarrhaus zurück. Zunächst wunderte er sich, wieso das Licht über den Bewegungsmelder nicht aktiviert wurde. Danach nahm er Geräusche aus Richtung des Kellerabganges wahr. Als er dann durch die Terrassentür in den Bürotrakt des Gebäudes ging, stülpten ihm Unbekannte von hinten seine Mütze vor das Gesicht und sprühten Pfefferspray auf ihn. Anschließend rangen die Räuber den Geschädigten zu Boden, fesselten ihn mit Kabelbindern und zogen den Geistlichen in das Treppenhaus. Vermutlich handelte es sich um drei Männer. Sie fragten den Pfarrer: „Wo ist das Geld von den Kindern?“. Vermutlich waren hier die Einnahmen der Sternsinger-Aktion gemeint. Da diese an einem anderen Ort gelagert wurde, nahmen die Täter eine Geldbörse an sich und entkamen. Erst, als sich der 44-Jährige einige Zeit später sicher war, dass die Räuber geflohen waren, konnte er zu einem Nachbarn gehen. Dieser befreite den Pfarrer von seinen Fesseln und rief die Polizei. Die Ermittler fanden heraus, dass die Privatwohnung des Geistlichen komplett durchwühlt wurde. Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisen. Wer hat in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr etwas Verdächtiges gesehen oder bemerkt? Hat sich jemand zur Tat bekannt? Hinweise nimmt die Kripo unter 02331 986 2066 entgegen.

%d Bloggern gefällt das: