Schwerer Verkehrsunfall auf der Deichstraße in Leer

#Leer (ots)

Am Montagmittag ist es auf der Deichstraße in Leer zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei PKW gekommen, bei dem ein 76-jähriger Autofahrer eingeklemmt und schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt wurde.

Der Unfall ereignete sich auf der Kreuzung Deichstraße und Anschlussstellen Leer-West. Beteiligt waren ein Dodge PickUp mit drei Insassen, der die Deichstraße befuhr und ein VW Touran mit zwei Insassen, der von der Autobahn abgefahren war.

Der PickUp kollidierte frontal mit der Fahrerseite des VW. Durch den Anprall verformte sich der VW stark und der 76-jährige Fahrer im Wagen eingeschlossen. Neben dem Rettungsdienst wurden die Feuerwehren Heisfelde und Leer alarmiert.

Die Beifahrerin des VW, sowie der Fahrer des PickUp (43 Jahre alt) wurden leicht verletzt und konnten die Fahrzeuge selbstständig verlassen. Der 76-jährige musste durch die eingesetzten Feuerwehren befreit werden.

Die Rettung konnte zügig erfolgten und der Verletzte an den Rettungsdienst übergeben werden. Die drei Verletzten wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Mitfahrer des PickUps blieben unverletzt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte rund eine Stunde.

++ 30.09.2019 – 13:16 ++ ++ Leer – Deichstraße ++

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: