Schwerer Verkehrsunfall bei Mittenwalde

Auf der Bundesstraße 246 zwischen Mittenwalde und Telz kam es am Montag gegen 16:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Reisebus aus Bremen von der Fahrbahn ab, geriet in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem entgegenkommenden VW Kleintransporter zusammen. In der weiteren Folge touchierte der Bus mit der rechten Fahrzeugseite mit einer Schutzplanke sowie einem Baum. Der 60-jährige Fahrer des T4 konnte nur noch tot aus den Trümmern des Autos geborgen werden. Neben dem schwer verletzten Busfahrer, wurde ein weiterer Insasse schwer und sechs weitere leicht verletzt. Drei Rettungshubschrauber und mehrere Krankenwagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Insgesamt kamen am Unfallort 55 Kameraden der Feuerwehr, der Rettungskräfte sowie der Polizei zum Einsatz. Mit Hilfe eines DEKRA Sachverständigen wird nun mit Hochdruck die Ursache des schweren Verkehrsunfalls ermittelt. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand augenscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße musste auf Grund von Bergungs- und Rettungsarbeiten bis in die späten Abendstunden voll gesperrt werden.

%d Bloggern gefällt das: