Schwerstbeeinträchtigten Menschen überfallen

#Berlin – Einsatzkräfte der Polizei nahmen in der vergangenen Nacht einen Mann fest, dem vorgeworfen wird, in Schöneberg einen schwerstbeeinträchtigten Menschen überfallen zu haben. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand war das spätere Opfer, ein 35-Jähriger, welcher erkennbar erheblich körperlich sowie sprachlich beeinträchtigt ist, gegen 2 Uhr am Nollendorfplatz unterwegs. Mangels möglicher Gegenwehr nahm ihm ein Unbekannter ein umgehängtes Mobiltelefon, eine Armbanduhr sowie die Wohnungsschlüssel ab. Als der Überfallene sich nach Hause in die Zietenstraße flüchtete, folgte ihm der Tatverdächtige und konnte dort von Einsatzkräften, die zwischenzeitlich Zeugen alarmiert hatten, festgenommen werden. Da der 26-Jährige sein Opfer zudem noch gegen den Kopf geschlagen hatte, kam dieses zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Festgenommene wurde währenddessen nach einer Blutentnahme der Kriminalpolizei überstellt, die die weiteren Ermittlungen übernommen hat.

%d Bloggern gefällt das: