Schwerverletzter Fußgänger

#Berlin – Bei einem Verkehrsunfall, der sich letzte Nacht in Charlottenburg ereignete, wurde ein Fußgänger schwer verletzt. Nach den bisherigen Informationen befuhr ein 27-Jähriger gegen 22.40 Uhr die Lewishamstraße in Richtung Kantstraße, als er kurz hinter der Bahnunterführung eine Person beobachtete, die die Fahrbahn von rechts nach links überquerte. Daraufhin soll der Autofahrer seine Geschwindigkeit reduziert haben. Auf der anderen Gehwegseite angekommen, soll der Passant dann umgekehrt und unvermittelt auf die Straße zurückgekehrt sein. Auf dieser kam es unmittelbar zum Zusammenstoß mit dem Auto des 27-Jährigen. Während dieser augenscheinlich unverletzt blieb, erlitt der Fußgänger, ein 53-Jähriger, diverse, zum Teil schwere Verletzungen, mit denen er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus kam. Da er bereits bei der Erstversorgung am Unfallort den Eindruck vermittelt hatte, unter starkem Alkoholeinfluss zu stehen, wurde ihm im Krankenhaus Blut abgenommen. Die weiteren Ermittlungen wurden von einem Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) übernommen.

%d Bloggern gefällt das: