Werbeanzeigen

Sechs neue Fälle pro 100.000 Einwohner

Zwei weitere Menschen haben sich mit dem Corona-Virus infiziert
Kreis Viersen. In den vergangenen sieben Tag gab es im Kreis Viersen sechs nachgewiesene Corona-Fälle je 100.000 Einwohner. Gegenüber dem Vortag gibt es zwei weitere Infizierte. Die Gesamtzahl der Infizierten steigt damit auf 688 (Stand: 15. Mai, 16 Uhr).
Die aktuellen Fallzahlen im Überblick:
688 bekannte Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.
170 Personen davon aktuell infiziert
483 Genesene
35 Verstorbene
119 Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung
Die aktuellen Fallzahlen aus den betroffenen Pflegeheimen:
Tönisvorst: Nur noch ein positiv getesteter Bewohner. Sieben Bewohner sind verstorben. 14 Mitarbeiter sind positiv getestet. 16 Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Isolation.
Viersen: zwei positiv getestete Bewohner, zwei sind verstorben. Von den Mitarbeitern ist keiner infiziert.
Willich: Zwei positiv getesteter Bewohner, sieben sind verstorben. Kein Mitarbeiter ist aktuell positiv. Zwei Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Isolation.
Die nachgewiesenen Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
Kommune
bestätigte Fälle
Genesene
verstorben
Brüggen
18
13
0
Grefrath
25
24
0
Kempen
119
71
0
Nettetal
46
36
2
Niederkrüchten
90
73
11
Schwalmtal
33
20
1
Tönisvorst
111
60
8
Viersen
126
95
5
Willich
120
91
8
o. Angabe
0
0
0
Gesamt
688
483
35
In Einzelfällen können Laborergebnisse in der Tabelle vorläufig einer falschen Kommune zugeordnet worden sein. Die bestätigten Fälle werden dann nachträglich bereinigt berichtet.
Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: