#Seddin – Diebe erbeuten Geld aus Einfamilienhaus

#Seddin, Bahnhofsstraße – 

Tatzeit: Montag, 22.04.2019, 19:00 Uhr bis Dienstag, 23.04.2019, 18:00 Uhr – 

Am vergangenen Dienstagabend meldete sich eine 69-jährige Dame bei der Polizei. Sie musste den Einbruch in ihr Einfamilienhaus feststellen. Unbekannte gelangten auf das umfriedete Grundstück und hebelten ein rückwärtiges Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie die innenliegenden Räumlichkeiten nach wertintensiven Gegenständen. Sämtliche Schränke und Schubladen wurden hierbei geöffnet. Die Diebe wurden hierbei fündig, indem sie auf mehrere Geldkassetten stießen. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass Sparbücher mit einem Wert in Höhe einer fünfstelligen Summe entwendet wurden. Zudem wurde Schmuck und Bargeld entwendet. Kriminaltechniker konnten am Tatort Spuren sichern. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wird durch die Kriminalpolizei weiterbearbeitet.

Die Polizei Brandenburg informiert und rät:

–  Achten Sie bewusst auf gefährdende und verdächtige Situationen.

–  Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber geschlossen.

–  Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken.

–  Achten Sie auf Fremde im Haus, auf dem Nachbargrundstück oder im Wohngebiet. Sprechen Sie diese Personen direkt an.

–  Installieren Sie spezielle Lichtquellen oder Bewegungsmelder.

–  Sorgen Sie dafür, dass in Mehrfamilienhäusern die Keller- und Dachbodentüren stets verschlossen sind.

–  Sind Sie oder Ihre Nachbarn im Urlaub, können Sie vorab die Übernahme bestimmter Aufgaben vereinbaren, wie zum Beispiel Wohnungen betreuen, Briefkästen leeren und Kontrollgänge organisieren. Es geht darum, einen bewohnten Eindruck zu erwecken.

–  Achten Sie darauf, ob Fremde ältere Nachbarn aufsuchen und fragen Sie nach, was diese Personen wollten.

–  Bieten Sie Senioren aus Ihrer Nachbarschaft an, Sie anzurufen, wenn Fremde in die Wohnung wollen.

–  Informieren Sie Ihre Nachbarn und die Polizei über verdächtige Beobachtungen.

–  Notieren Sie sich Kennzeichen und Beschreibungen verdächtiger Autos und Personen.

–  Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in dringenden Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

–  Beachten Sie dabei, welche Informationen für die Polizei besonders wichtig sind:

–   Wo und wann ist es passiert?

–   Wer meldet den Vorfall (Name, Adresse)?

–   Was ist passiert?

–   Warten Sie auf Rückfragen!

%d Bloggern gefällt das: