Seitenwechsel für Philip Saalbach

Der Kapitän hört auf und bleibt dennoch an Bord. Wenn am kommenden
Samstag der SV Babelsberg 03 in Luckenwalde um den Landespokal spielt,
wird Philip Saalbach zum letzten Mal die Blau-Weißen auf den Platz führen.
Nach sechs Jahren und 113 Regionalligaspielen für den SVB beendet der 32-
Jährige seine Karriere, doch wird er dem Verein erhalten bleiben: Bei der
sportlichen Weiterentwicklung des SV Babelsberg 03 wird Philip Saalbach
künftig eine zunehmende Rolle einnehmen. Parallel zu seinem Sportmanagement-Studium unterstützt er ab sofort den Vereinsvorstand beim strukturellen Aufbau einer sportlichen Leitungsebene. Wenn die Voraussetzungen dafür geschaffen sind, soll Philip eine tragende Funktion bei der sportlichen Leitung des SVB einnehmen. „Philip hat uns schon seit Langem signalisiert, dass
er sich eine Aufgabe im sportlichen Bereich beim SV Babelsberg 03 vorstellen
kann und ich freue mich, dass wir gemeinsam mit ihm diese Perspektive entwickeln können“, sagt der Nulldrei-Vorstandsvorsitzende Björn Laars.
Bereits in den vergangenen Jahren war Philip jenseits des Platzes als Mitarbeiter der Geschäftsstelle und der Nulldrei Catering GmbH tätig und ist zu einem Gesicht des Vereins geworden. Als Repräsentant des SV Babelsberg 03
wird er auch künftig bei Sponsoren, Partnern, Mitgliedern und Fans auftreten.
Als Geschäftsführer der Nulldrei Catering GmbH wird Philip in den kommenden Monaten die Modernisierungsmaßnahmen des VIP-Raumes und den Ausbau von Catering-Leistungen des Vereins federführend betreuen.
„Ich hätte gern noch ein, zwei Jahre gespielt, wofür ich mich sportlich
durchaus in der Lage fühle“, betont Philip Saalbach. „Doch wurde mir von den sportlich Verantwortlichen signalisiert, dass mein Vertrag aus sportlichen Gründen nicht verlängert wird. Aber ich freue mich und bin dankbar dafür, dass mir der Verein eine neue Perspektive aufzeigt. Es ehrt
mich, dass der SV Babelsberg 03 mich nach meiner aktiven Zeit weiter
einbinden möchte und ich freue mich sehr auf das, was kommt.“
„Über das Ende einer Karriere zu reden, ist meist eine emotionale und intensive Angelegenheit“, sagt Vorstandsmitglied Peter Könnicke. „Umso
mehr, wenn es sich um einen so verdienten und prägenden Spieler wie
Philip Saalbach handelt. Daher bin ich froh, dass sich die Wege nicht
trennen und Philip uns nunmehr dabei unterstützen wird, den sportlichen
Leitungsbereich zu professionalisieren und junge talentierte Spieler für
den SVB zu gewinnen. Nach so vielen Jahren auf dem Platz und in der Kabine weiß keiner so gut wie er, welche Mentalität es für Nulldrei braucht,
um nicht nur gut und erfolgreich Fußball zu spielen, sondern sich auch
mit den Werten und Zielen des Vereins zu identifizieren. Daher freue ich
mich sehr auf die Zusammenarbeit und den Austausch mit Philip.“
Der SV Babelsberg 03 sagt Danke für sechs gemeinsame intensive Jahre,
verabschiedet mit reichlich Wehmut Philip Saalbach als Spieler und Kapitän
und begrüßt ihn mit viel Freude in den geschäftigen Reihen des Vereins.

%d Bloggern gefällt das: