Selbst gebastelter Sprengkörper gefunden und gesprengt

#Berlin – Mitarbeiter des Tierparks Berlin entdeckten gestern Mittag gegen 12 Uhr auf einem weitläufigen Bahngelände in Friedrichsfelde einen verdächtigen Gegenstand und alarmierten die Polizei. Entschärfer der Bundespolizei sprengten den Gegenstand in den Abendstunden wodurch es vorübergehend zu Sperrungen rund um den Fundort kam.

Ermittlungen führten schließlich zu einem 27 Jahre alten Mann, der in der Nähe wohnt. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Polizisten diverse selbst gebastelte pyrotechnische Gegenstände und Sprengpulver. In einer ersten Befragung räumte der Mann die Herstellung der Sprengvorrichtung und einen Versuch der Umsetzung auf dem Freigelände ein, die ihm jedoch misslungen war. Der Mann wurde erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss wieder entlassen. Die bei ihm gefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt. Eine politische Motivation des 27-Jährigen ist derzeit nicht erkennbar. Die kriminaltechnische Untersuchung der Reste des selbst gebauten Sprengkörpers dauert an. Gegen den 27-Jährigen wird jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: