Werbeanzeigen

Selbstgefährdung in Discount-Filiale mit Hilfe von TV-Team beendet

#Köln (ots)

Am Samstagmorgen (28. März) hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann (61) in einer Discount-Filiale im Stadtteil Nippes damit gedroht sich selbst etwas anzutun und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Der 61-Jährige hatte gegen 9.30 Uhr den Markt auf dem Niehler Kirchweg betreten und sich im Kassenbereich ein mitgebrachtes Messer an den Hals gehalten. Alle Kunden und Mitarbeiter verließen sofort das Geschäft und alarmierten die Polizei. Da der Mann verlangte mit der Presse zu sprechen, bat der Einsatzleiter ein TV-Team vor Ort um Unterstützung. Als der 61-Jährige in dem Glauben, seine Beschwerde über einen vergangenen Einkauf vor der Kamera öffentlich machen zu können das Messer weglegte, griffen die Polizisten zu und beendeten die Selbstgefährdung ohne Verletzte.

Ein Rettungswagen brachte den mutmaßlich psychisch erkrankten Mann in ein Krankenhaus. Die Discount-Filiale ist nach dem rund dreistündigen Polizeieinsatz nun wieder geöffnet.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: