„Selbsthilfe Brandenburg“ startet barrierefreie Webseite

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen Brandenburg hat eine barrierefreie Webseite. Das neugestaltete Portal www.selbsthilfe-brandenburg.de ist jetzt online. Damit haben sich die Informationsmöglichkeiten über Selbsthilfegruppen und Selbsthilfekontaktstellen im Land Brandenburg verbessert. Die Gestaltung der neuen Internetseiten hat das Sozialministerium mit rund 8.900 Euro unterstützt.

In Brandenburg sind circa 1.200 Selbsthilfegruppen über die Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen Brandenburg (LAGS) organisiert, die für Betroffene und deren Angehörige zum Beispiel bei Suchterkrankungen, psychischen Störungen, Krebs, Behinderung oder Problemen in der Partnerschaft Hilfe bieten. Außerdem sind 22 Selbsthilfekontaktstellen Mitglied der LAGS.

Sozialstaatssekretär Michael Ranft: „Selbsthilfegruppen leisten eine unschätzbar wertvolle Arbeit für viele Menschen, die Hilfe und Unterstützung benötigen. Der Weg zu einer Selbsthilfegruppe kostet oft auch Überwindung. Deshalb sind barrierefreie Informationen im Internet so wichtig, da sie der erste Schritt raus aus einer schwierigen Lebenssituation sein können. Diese Informationen müssen allen Menschen zur Verfügung stehen.“

Nadine-Claire Geldener, Sprecherin der Landeskoordinierungsstelle der Selbsthilfekontaktstellen: „Derzeit gibt es eine große Nachfrage nach Selbsthilfegruppen. Die Menschen sind durch Pandemie und Inflation großen Belastungen ausgesetzt und suchen nach Unterstützungsangeboten. Gerade auch für Betroffene von Long-COVID sind Selbsthilfegruppen eine unverzichtbare Anlaufstelle. Deshalb ist es sehr wichtig, dass unsere Webseite jetzt für alle Hilfesuchenden barrierefrei zugänglich ist.“

Mit der neuen barrierefreien Webseite können zum Beispiel Menschen mit einer Sehbehinderung sich Inhalte mit einem Bildschirmleseprogramm, auch Screenreader genannt, vorlesen lassen. Schriftart, Schriftgröße und Kontrastmodus lassen sich einfach einstellen. Das ermöglicht es, die Seite individuell anzeigen zu lassen. Die Navigation durch die Seiten ist auch mit der Tastatur möglich.

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen Brandenburg (LAGS) hat sich 1992 gegründet und feiert am 7. September 2022 ihr 30-jähriges Bestehen. Die LAGS unterstützt den Aufbau und die Tätigkeit von regionalen Selbsthilfekontaktstellen und wirkt koordinierend im Sinne einer landesweiten Vernetzung von Selbsthilfe. Im Februar 2020 wurde als Dienstleister der LAGS die Landeskoordinierungsstelle der Selbsthilfekontaktstellen in Brandenburg (LAKOS) mit dem Ziel gegründet, die Interessen der Selbsthilfekontaktstellen zu vertreten.

%d Bloggern gefällt das: