Sexuelle Belästigung

#Brandenburg an der Havel, Sankt-Annen-Straße – 

Samstag, 05.06.2021, ca. 15:00 Uhr – 

 

Eine junge Frau (19) befand sich am Samstagnachmittag auf dem Gehweg der Sankt-Annen-Straße und lief in Richtung Neustädtischer Markt. Völlig unvermittelt trat in Höhe der Sankt-Annen-Galerie ein 38-jähriger Brandenburger von hinten an der Frau heran und berührte sie in einer sexuell bestimmten Weise durch „Begrapschen“ am Gesäß. Der Mann setzte seinen Weg in Richtung Hauptstraße fort. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Mann nach Zeugenhinweisen schließlich am Heineufer stellen. Er wirkte verhaltensauffällig und fremdgefährdend. Aus diesem Grund veranlasste ein Notarzt die Einweisung in ein Krankenhaus. Die Polizeibeamten nahmen Strafanzeigen wegen sexueller Belästigung und Beleidigung auf. Ob der Mann schon vor der angezeigten Tat auch andere Frauen unsittlich berührte, ist derzeit unklar. Die Polizei bittet daher um Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Brandenburg unter 033815600 oder über die Internetwache der Polizei des Landes Brandenburg (www.polizei.brandenburg.de). Die weitere Bearbeitung führt die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Brandenburg.

%d Bloggern gefällt das: