Werbeanzeigen

Sexuelle Übergriffe – Dresdner Polizei hat Ermittlungsgruppe gebildet

Im Zusammenhang mit den sexuellen Übergriffen gestern Abend in
Dresden-Dölzschen sowie Mitte Juni in Dresden-Mickten hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe ins Leben gerufen.

Die siebenköpfige Ermittlungsgruppe trägt den Namen „Velo“ – eine Bezeichnung für Fahrrad, mit dem der Täter jeweils unterwegs war. In ihr sind insbesondere Beamte aus dem Fachkommissariat 13 zusammengezogen, die in der Bearbeitung von Sexualdelikten erfahren sind.

Im Rahmen der Ermittlungen ist ein weiterer Fall in das Visier der Kriminalisten geraten. So ist am 12. Juli eine junge Frau (23) auf einem Feldweg in
Dresden-Dölzschen von einem Unbekannten gepackt worden. In der Folge hielt ihr der Mann den Mund zu. Der Frau gelang es wenig später laut um Hilfe zu rufen, woraufhin der Täter flüchtete.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich dieser Fall von den beiden anderen Taten. Da jedoch die beiden Tatorte in Dresden-Dölzschen lediglich wenige hundert Meter voneinander entfernt liegen, die Täterbeschreibungen Parallelen aufweisen und der Mann ebenfalls mit einem Rad unterwegs war, prüfen die Ermittler auch hier einen Zusammenhang.

Die Fahndungen nach dem Tatverdächtigen dauern an.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: