Sicherheitsmitarbeiter fremdenfeindlich beleidigt

#Berlin – Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma erstattete heute Vormittag in Tempelhof eine Strafanzeige wegen einer fremdenfeindlichen Beleidigung. Der 44-jährige Angestellte gab an, dass er gegen 11.45 Uhr im Eingangsbereich des Bürgeramtes Tempelhof am Tempelhofer Damm mit einem 64 Jahre alten Besucher wegen der Wartemodalitäten in Streit geriet. Daraus soll sich eine Rangelei entwickelt haben, in deren Verlauf der 64-Jährige den Sicherheitsmitarbeiter fremdenfeindlich beleidigt haben soll. Die Einsatzkräfte nahmen die Personalien des Tatverdächtigen auf. Die weiteren Ermittlungen wird ein Fachkommissariat des Polizeilichen Staatsschutzes des Landeskriminalamtes übernehmen.

%d Bloggern gefällt das: