Silvesterbilanz der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots)

Eine ungewöhnlich ruhige Silvesternacht liegt hinter der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr. Im neuen Jahr wurden die Einsatzkräfte zu lediglich zwei Einsätzen alarmiert. Gegen 00:43 Uhr kam es am Lierberg zu einem Zimmerbrand. Umgehend rückte der Löschzug der Feuerwache Broich mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Broich aus. Die Bewohner konnten bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte unverletzt die Wohnung verlassen. Nach kurzen Löschmaßnahmen war das Feuer unter Kontrolle und eine Brandausbreitung konnte verhindert werden. Anschließend wurde die Wohnung mit Hochleistungslüftern belüftet. Zu einem weiteren Einsatz rückten die Einsatzkräfte gegen 03:57 Uhr aus. Grund war ein ausgelöster Rauchmelder in einem Haus am Werdener Weg. Hier konnte jedoch kein Schadensereignis festgestellt und schnell Entwarnung gegeben werden. Auch das Einsatzaufkommen für den Rettungsdienst war für eine Silvesternacht ungewöhnlich niedrig. So verlief der Start in das neue Jahr nicht nur für die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr besonders ruhig, sondern auch für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter Unfall Hilfe und des Malteser Hilfsdienst, die zur Unterstützung in der Silvesternacht im Dienst waren.

%d Bloggern gefällt das: